Die (leerstehende) Pfortmühle 1971/72. Foto: Hedwig Aurich
Die (leerstehende) Pfortmühle 1971/72. Foto: Hedwig Aurich

Vom letzten Wohnhaus des Kreuzungsbereichs Zehnthof-/Stubenstraße blieb nur ein Trümmerhaufen.

Das flache Lagerhaus vor der Pfortmühle ist das Letzte, das dem Bau des ,,City"- Omnibusbahnhofs weichen muss.

Lange war im Gespräch, die heruntergekommene Pfortmühle auch abzureissen. 

Spätestens ab diesem Zeitpunkt wurde vom ursprünglichen Plan der sogenannten ,, Flächensanierung" (und der einschneidenden Veränderung des Stadtbildes) zur Objektsanierung übergegangen, was für große Teile der Zehnthof- und Stubenstraße längst zu spät kam.

Tags
Altstadtsanierung Abbruch Flächensanierung Zehnthofstraße Weserstraße Pfortmühle 70er Straßenbilder Stubenstraße Stubenviertel Stadtansicht Stadtrundgang